Please select your language to get the translation.

Donnerstag, 2. August 2012

Die Kupferbackform / The Copper Baking Mould

Montepulciano, Italien - 4. September 2001
Wir laufen durch die kleinen Straßen und hören Hammerschläge. Neugierig schauen wir auf und entdecken eine offene Werkstatt, in der ein Kupferschmied arbeitet. Es ist Cesare Mazzetti in seiner  Rameria Mazzetti. Rameria heißt Kupferschmiede und diese besteht bereits seit 1857. 


Montepulciano, Italy - 4th September 2001
We walk through the narrow streets and hear hammering. Curious, we look up and discover an open workshop in which works a coppersmith. It is Cesare Mazzetti  in his Rameria Mazzetti. Rameria is the Italian word for coppersmiths workshop, and this existes since 1857.

--ooOOoo--

Aus meinem Reisetagebuch: 
In den Gewölben der Mauer finden wir eine Kupferwerkstatt und den Meister bei der Arbeit. Ich mache ein Foto von ihm und er kommt heraus, fragt die Kinder nach dem Namen und bittet uns zu sich hinein. Er nimmt zwei Kupferkreise und fängt an, mit großen Punzen Muster hineinzuschlagen. Als er fertig ist, nimmt er sie mit einer Zange, taucht sie erst in Säure, dann in Wasser und reibt sie mit Sägespänen blank. Dann schenkt er sie den Kindern. Die Punzen sind noch von seinem Großvater, erklärt er uns.


From my travel diary: 
In the vaults of the wall we find a copper workshop and the master at work. I take a photo of him and he comes out, asks the children about their names and asks us to come in. He takes two copper loops and begins to strike pattern into them with big punches. When he finished, he takes them with pliers, immerse them first in acid, then in water and rub them shiny with sawdust. Then he gift them to the children. The chase tools are still from his grandfather, he explains.

--ooOOoo--

Nicht weit von der Werkstatt ist auch sein Verkaufsgeschäft in der Via dell'Opio nel corso, 64 - 53045 Montepulciano, in welchem seine Frau die Kupfergeräte verkauft. Ich entschied mich damals für eine mittelgroße Backform. 45.000 Lire hat sie damals gekostet. Ich glaube, der Gegenwert waren 45 DM, für mich ein stolzer Preis damals. Heute weiß ich, es war ein Schnäppchen für eine handgetriebene Kupferbackform. 



Not far from the workshop, is the Sales shop in Via dell'Opio nel corso, 64 - 53045 Montepulciano in which his wife sells the copper devices. I decided at that time for a medium sized baking dish. 45 000 Italian Lira was the price at those days. I think the equivalent of today 30 US$ were once for me a hefty price. Today I know, it was a bargain for a handmade copper mould. 

--ooOOoo--

Kupferne Backformen haben etwas Nostalgisches an sich. Gut gepflegt, sind sie eine schimmernde Zierde in der Küche. Doch nicht nur als Wandschmuck machen sie sich beliebt. Eine Kupferbackform hat hervorragende Backeigenschaften. In ihr bekommt der Kuchen schnell eine gut gebräunte Kruste. Die Randschicht des fertig gebackenen Kuchens trennt sich beim Stürzen gut von der Form.   

Meine Kupfer-Backformen / My Copper Baking Moulds 
Copper cake pans have something nostalgic in itself. Well maintained, they are a shining ornament in the kitchen. However, not only as a wall decoration, they make themselves popular. A copper baking pan has excellent baking qualities. In it, the cake gets a well-browned crust quickly. The boundary layer of the ready baked cake separates well when falling on the pan.

--ooOOoo--

Diesen Napfkuchen mit Pflaumenmus habe ich in der italienischen Backform (2. von rechts) gebacken. Das Rezept zum Ausdrucken gibt es hier:


I baked this Gugelhupf with plum jam in my Italian baking mould (2. from right). You will find the printable recipe also in English here:

--ooOOoo--

Handgetrieben, eine echte Handwerkskunst.Wie ein Mandala wirken die regelmäßigen Verzierungen. Die einzelnen Hammerschläge sind deutlich zu sehen. Ich bin nicht sehr esoterisch angehaucht, aber für mich haben handgearbeitete Sachen eine spürbare "Ausstrahlung", die ich nicht beschreiben kann. Ob es die guten Gedanken des Schmiedes sind, das verdichtete Kupfer oder die "Rundheit" des Ganzen?  


Hand-driven, a real craftmanship. The regular ornaments seem like a mandala. The hammer strokes are clear visible. I'm not very esoteric breathed, but to me, handmade things have a noticeable "aura", which I can not describe. Is it the good thoughts of the coppersmith, the compacted copper or the "roundness" of the whole?

--ooOOoo--

Sorgfältig ist das dicke Kupferblech am Rand umgebördelt. Die einzelnen Rippen sind deutlich abgesetzt und faltenfrei.


Carefully the thick copper plate is flanged at the edge. The individual ribs are clearly separated and wrinkle-free.

--ooOOoo--

Wie alle kupfernen Kochgeräte wurde die Form innen verzinnt. Kupfer reagiert chemisch, wenn es mit Säuren und Salzen in Kontakt kommt. Zinn bleibt neutral.Die Form ist innen und außen nach mehr als 10 Jahren Gebrauch noch unbeschädigt. 


Like all copper cooking pans the form has inside an appliance of tin. Copper reacts chemically if it comes in contact with acids and salts. Tin remains neutral. After 10 years of use the mold is still intact inside and outside.

--ooOOoo--

Die Kupferschmiede Rameria Mazzetti von Cesare und Iolanda Mazzetti gibt es noch heute und sie ist sogar per Internet zu erreichen. Hier geht es zur Homepage www.rameria.com, wo auf italienisch und englisch viele interessante Seiten zu entdecken sind. Wer je nach Montepulciano reist, sollte diese Kupferschmiede unbedingt besuchen.

Bottega del Rame
Via dell'Opio nel corso, 64 - 53045 Montepulciano (SI) - ITALY
Tel. +39 (0)578 758 753 - Fax. +39 (0)578 717 038
email: bottegadelrame@rameria.com - http://www.rameria.com
Shop online at http://lnx.rameria.com


The Rameria Mazzetti of Cesare und Iolanda Mazzetti is still existing there and it is even accessible by Internet. Click here for the homepage www.rameria.com where to discover many interesting sides in English and Italian. Anyone traveling to Montepulciano shouln'd miss a visit of this coppersmith. 


Bottega del Rame
Via dell'Opio nel corso, 64 - 53045 Montepulciano (SI) - ITALY
Tel. +39 (0)578 758 753 - Fax. +39 (0)578 717 038
email: bottegadelrame@rameria.com - http://www.rameria.com
Shop online at http://lnx.rameria.com


--ooOOoo--

I will link this blogpost to the following blog parties:


What it Wednesday

Paula + Patti @ Ivy and Elephants

Home and Garden Thursday

Every Friday is "Open House"  Come link up any post pertaining to Hospitality, Decor, Food/Garden
Friday: Open House

--ooOOoo--

Schöne Grüße/
Best greetings,

Johanna









Kommentare:

Elisabeth Palzkill hat gesagt…

Liebe Johanna,

ich habe dich gern begleitet
bei diesen Erinnerungen.
Es war vieles neu für mich.

Einen guten Abend wünscht dir
Elisabeth

Pondside hat gesagt…

What beautiful copper pieces, Johanna! I have a lovely Kugelhopf form that I must take out and use - it's been a long time since I used it.

Mariette VandenMunckhof-Vedder hat gesagt…

Dearest Johanna,

What a lovely post about your travels to Italy. You really did enjoy the culture and brought home such a special item. The cake looked already very special when you first posted it and now one can tell 'WHY'. In such a fine copper form you created a unique pattern. Lovely table setting too.
Enjoy your upcoming weekend.
Hugs and love,
Mariette

Träumerle Kerstin hat gesagt…

Wow - liebe Johanna - da waren wir fast zur selben Zeit in der gleichen Gegend. Wir waren in den Oktoberferien 2001 das erste Mal in der Toscana. Siena, Florenz, Pisa, Volterra, San Giminano - da werden Erinnerungen wach.
Und ja: 45.000 Lira waren 45 Mark, wäre auch für mich viel Geld gewesen und ich hätte sie mir bestimmt nicht gekauft. Heut denk ich anders und echte Handarbeitskunst fasziniert mich genauso wie Dich.
Viel Freude weiterhin mit dieser Backform. Vielleicht kommst Du wieder mal in diese Gegend und kannst dann dem Meister ganz stolz erklären, wie lange Du sein Kunststück schon hast.
Liebe Grüße von Kerstin.

Birgitt hat gesagt…

...das war sehr interessant zu lesen, liebe Johanna,
vielleicht schau ich auf dem nächsten Flohmarkt mal, da habe ich schon solche Kupferformen gesehen, glaube ich jedenfalls...

lieber Gruß von Birgitt

Anne hat gesagt…

Oh Montepulciano, da waren wir vor ein paar Jahren, hätte ich das gewusst, hätte ich jetzt Kupfergeschirr. Ich guck mal im Internet, danke für den Tip. Und Wiski ist ein super Assistent, ggg.

GGLG Anne

Happier Than a Pig in Mud hat gesagt…

what a great souvenir! Not only beautiful but functional! Looks pretty hanging on the wall too:@)

Luna hat gesagt…

Liebe Johanna,
was für ein interessantes Posting!
DIe Geschichte rund um den Kupferschmied und seine tollen Erzeugnisse hat mir sehr gefallen.
Liebe Grüße von Luna

Rostrose hat gesagt…

Liebe Johanna,
deine Sammlung an Kupferbackformen ist beachtlich und macht sich sehr attraktiv - und ganz besonders schön finde ich es, dass zumindest eine der Formen auch mit einer so feinen Urlaubs-Errinnerung verbunden ist! Ein tolles Stück!
Sehr gefreut habe ich mich auch über dein Posting mit Wiski, der offenbar ein äußerst talentierter Fotoassistent ist!!! Knuddel ihn bitte lieb von mir!
Ich lass dir ganz herzliche Rostrosengrüße da! Alles Liebe, Traude

Happy-Sonne hat gesagt…

Liebe Johanna
Ein sehr interessanter Post. Vielen Dank dafür. Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende mit ganz viel Sonnenschein. Herzlichst grüsst Dich Yvonne

Donna Heber hat gesagt…

Hi Johanna,

I really enjoyed your post today. I would love to travel to Italy today. Just love those copper pieces and the craftsmanship that goes into making them.

Bernideen hat gesagt…

I have quite a few ALUMINUM ones......no copper as lovely as yours!

Lavender Cottage hat gesagt…

Hello Johanna
Great quality craftsmanship for pieces that can be handed down in families.
Judith

Smilla hat gesagt…

Oh da habe ich ja etwas verpasst!!
In Montepulciano war ich nur hinter dem Essen und dem Wein her!!!
Wünsche dir ein heiteres Wochenende
♥-lich Brigitte

Donna@Conghaile Cottage hat gesagt…

Your collection of copper molds is beautiful to see. AND so wonderful for you to use. I LOVE handmade too and can NEVER pass up an opportunity to bring something so beautiful home! LUCKY YOU to have found that coppersmith...Thank you so much for sharing him with us.
Big Hugs,
Donna

Marie Antionette hat gesagt…

Hi Johanna! I love your post on old copper. I have always had an attraction to copper pieces and have collected a few through the years. It had to be so fascinating to see a coppersmith in action! Thanks for the journey to see him!!

Hugs, Edie & Marie